Was von deinen Spenden bezahlt wird…..

IAS-  International Association of Scientologists

Ursprünglich gegründet, als die Kirche noch befürchten musste, geschlossen zu werden in Amerika.  Mittlerweile hat sich die IAS für David Miscavige zu einem Selbstläufer für Spendeneinnahmen entwickelt.

Dem Scientologen in der Organisation wird erzählt es sei für bestimmte Projekte :  z. B.  Bücherei Kampagne ( jede Bücherei soll mit LRH Büchern bestückt sein ) oder Werbekampagnen für Scientology und viele mehr.  Oh und zur Zeit ist es hauptsächlich, das für die „Idealen Orgs“ gesammelt wird.  Angeblich von LRH , was aber auch frei erfunden ist.

In diese Projekte geht aber nur ein Bruchteil.  Das meiste Geld wird gehortet .  Selbstverständlich lässt es Dear Leader sich nicht nehmen, von diesen Geldern auch private Geschenke zu bezahlen.

Wie z. B. eine Geburtstagsparty für Tom Cruise.  Ist Miscavige nicht auch Sea Org Mitglied?  Dann bekommt er doch auch nur 50$ die Woche ! Wovon hat er die Party bezahlt?

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

56 Kommentare

  1. Snowhite

     /  12/01/2011

    Du lässt nach, Anne. Wie kleinlich und erbärmlich kann man denn eigentlich noch sein?! Kritik an dieser fröhlichen und thetavollen Geburtstagsparty zu üben! Hast du eine Ahnung, was Tom Cruise für die Scientology leistet, wie viel er an Spendengeldern überwiesen, und an Arbeitskraft in weltweite Projekten gesteckt hat? Davon könnten man zehntausend solcher Parties feiern! Er hat das verdient! Und mehr als das! Man kann Tom Cruise nicht genug bestätigen! Er ist einer der engagiertesten Scientologen, und dieser Meinung war ich, BEVOR David Miscavige das gesagt hat. Hast du eine Ahnung, was die IAS für deine ehemalige Kirche geleistet hat? Ohne sie, gäbe es uns vermutlich gar nicht mehr, und die Welt würde für immer so bleiben, wie sie ist! Mir gefällt es aber nicht, wie sie ist. Sie kann aber besser werden. Ohne Drogen. Ohne Kriminalität. Ohne Wahnsinn. Wenn diese drei Dinge der Vergangenheit angehören, haben ALLE Menschen wieder eine Chance, menschenwürdig zu leben, und nicht nur die, im Westen. Ohne die Scientology Kirche können diese Dinge aber unmöglich überwunden werden, weil sie zum System gehören. Und ohne die IAS kann die Kirche nicht am Gemeinwohl arbeiten. Eine Party für Tom Cruise ist da jederzeit drin. Was die Bezahlung bei der Sea Org betrifft, so erfolgt sie nicht nur in Form von Geld, aber auch das weißt du. Geld, Ausbildung, Training, Auditing, wird leistungsabhängig gewährt, und das ist eines der Grundprinzipien von Scientology. Leistung muss belohnt werden, um Leistung zu bekommen! Und Tom Cruise leistet was, also lass ihn ihn in Frieden!

    Antwort
    • Hier gibt es nun mehrere Aspekte. Ich habe noch nie gehört, dass es erfordert, einen Spender mit Ausgaben aus dem Spendensäckl zu belohnen. Zumal er ja selbst über Millionen verfügt. Es ist ja nicht das einzige, was Tom Cruise als Zuwendung von seinem BFF bekommt. Da gibt es Büro-Einrichtungen, Bus mit speziellem Design, Motorrad, das nach seinen speziellen Wünschen lackiert wurde . Und die Arbeit wurde von SeaOrg Mitgliedern ausgeführt. Was diese Arbeit damit zu tun hat den Planeten zu retten ist mir allerdings neu. Schon dass dein geliebter Tom Cruise Geschenke annimmt von einer steuerbefreiten Institution und auch Mitarbeiter der Sea Org für sich arbeiten lässt….. Dieses Bürschen ist nicht ganz sauber.

      Das nächste ist – wo hat DM diese Gelder her? Er bekommt doch nur 50$ die Woche.

      Die Scientology Kirche – und Kirche kann man das gar nicht nennen – sondern wirklich Kult – diese Institution macht nichts für die Verbesserung des Planeten als PR. Es ist eine PR Maschine . Die Volunteer Ministers fahren, wenn sie dann wohin fahren ,auf eigene Rechnung. Auditoren werden gehindert ihren Job zu machen mit falschen Daten. Ausbildung von Auditoren wird verhindert indem man die Leute auf die Basiks setzt – dauert mind. 1-2 Jahre bis man durch den Buch und Lecture- Kurs durch ist . Dann haste zwar den Kopf voll Wissen, kannst aber noch lange nix anwenden und Auditoren haste auch nicht. Welches ist denn deine Org? Wurde dort überhaupt schon ein Clear gemacht? Wann graduierte der letzte Auditor? Fakten – wo ist die Statistik deiner Org? Wenn du mir die vorlegen kannst, dann kann ich glauben , was du mir zu erzählen versuchst.

      Antwort
    • Han Solo

       /  13/01/2011

      Ja, der Tom Cruise hat sich was geleistet !

      Kein einzelner Scientologe hat wohl jemals eine wirkungsvollere Anti-Scientology PR-Kampagne durchgeführt.

      z. B. durch sein arrogantes Auftreten bei TV-Moderator Matt Lauer und gegenüber Brooke Shields. Oder als er bei Oprah auf dem Sofa herum sprang. Seitdem gibt es eine eigene umgangssprachliche Redewendung in den USA : „to jump the couch“. Was etwa soviel heisst wie „durchdrehen“.

      http://www.answers.com/topic/jumping-the-couch

      Meinetwegen kann Cruise gerne so weiter machen.

      Das Cruise-Video, in dem er zu Scientologen spricht, war auf Youtube gelandet. Als die
      Kirche gegen dessen Veröffentlichung einschritt, löste das die Anonymous-Bewegung aus : 9000 Demonstranten an einem einzigen Tag vor Orgs in der ganzen Welt …

      Antwort
    • Mir gefällt auch nicht, dass es Kriege gibt , dass es Mord und Totschlag , Drogen , Vergewaltigungen etc. gibt.
      Warum werden die IAS Spendengelder nicht genommen, um Menschen in Afrika mit sauberem Trinkwasser zu versorgen?
      Warum werden IAS Spendengelder nicht benutzt um Ärzte für Afrika , Ärzte ohne Grenzen, Ärzte für die dritte Welt zu unterstützen?
      Warum werden IAS Spendengelder nicht benutzt um den Regenwald , die Lunge der Welt , zu retten?
      Warum werden IAS Spendengelder nicht benutzt um Patenschaften zu übernehmen und Kindern Ausbildung zu ermöglichen?
      Es gäbe hier noch viele zu benennen.
      Vergiss nicht , ich habe auch in die IAS eingezahlt im Glauben an einen guten Zweck. Aber zum Schluss hab ich tatsächlich nur noch was gegeben, um dem Mitarbeiter zu helfen, weil der dann nämlich im Schlamassel sitzt, wenn er seine Quote nicht erfüllt.

      Aber es ist ja wichtiger einem Spezl von den Spendengelder protzige Geschenke zu machen , als damit zu helfen. Das ist, was mich wütend macht.

      Und du willst mir was erzählen von einer Welt ohne Kriminalität , ohne Drogen , ohne Wahnsinn.
      Kannst du eigentlich noch in den Spiegel schauen ob der Heuchelei?

      Antwort
    • Gab es eine IAS als LRH den Laden noch geschmissen hat? Nein. Hat die Kirche trotzdem am Gemeinwohl gearbeitet : JA
      Hat die IAS jemals Rechenschaftsberichte veröffentlich was sie mit den Geldern gemacht hat? NEIN !! Es ist /war unser Geld und nicht ORG Einnahmen.
      Also sollten wir wissen was damit gemacht wird und zwar auf Heller und Pfennig. Die IAS ist folgendes: Drei Buchstaben und ein Bankkonto und alles was hinter den Kulissen damit gemacht wird bleibt geheim=Withhold.
      Und was TC betrifft: Er stinkt vor Geld das er selber verdient hat. Wenn er einen Funken Anstand hätte würde er nicht einen Cent annehmen.
      Nein stattdessen macht er den Hampelmann in Oprah Winfreys Talk Show.
      Wir brauchen so einen Repräsentanten nicht, für unsere glorreiche Kirche.
      😛

      Antwort
      • Rita Wagner

         /  15/01/2011

        +1!!!!!

        Antwort
        • Ich habe mir 2005 mal die Mühe gemacht und die Spenderlisten (basierend auf dem Status) im Anhang vom Impact Mag zusammengezählt. Damals wurden sie noch veröffentlicht. Ich kam auf 700 Mio Dollars ohne die Lifetime members. Also rechnen wir ohne zu übertreiben etwa eine Milliarde Dollars die die IAS seit Ihrer Gründung eingenommen hat. (bis 2005) .
          1 000 000 000 USD!!!!. Trotzdem müssen die Mitglieder immer noch die DVD´s für die „IAS-gesponsorten“ Kampagnen bezahlen. *loooool
          Die PR-Fuzzis von der IAS verarschen uns von morgens bis abends.

          Antwort
          • Rita Wagner

             /  17/01/2011

            Wow – das ist eine mühsame Arbeit! Doch so bekommt man tatsächlich mal einen Überblick!!
            Wenn ich mir vorstelle, für was das Geld ausgeben wird, läuft es mir kalt den Rücken runter!! Dann noch zu wissen, dass für Medikamente, Zahnarzt oder ander Arztbesuche der Staffs nicht mal das notwendigste aufgewendet wird – einfach unglaublich, es wäre ein Leichtes, aus diesem Topf ganz bestimmte Dinge für die Orgs zur Verfügung zu stellen… – einfach „nur“ nicht mehr mitmachen geht da gar nicht!!!

            Antwort
          • Han Solo

             /  18/01/2011

            Schnoesel,
            ich teile Deine Verärgerung !

            Die vielen kleinen bezahlen sich grün und blau – einige der mittleren ( von Dir PR-Fuzzis genannt ) machen 10 % Kommission bei jeder „Spende“, die sie einnehmen – und die ganz kleine Minderheit ganz oben macht mit all der Kohle, was sie will …

            Antwort
      • Nein, Schnösel, eine IAS muss keinen Rechenschaftsbericht offenlegen. Es ist mir kein Scientologe bekannt, der sich das getraut. Mit Sicherheit würde so jemand gleich einen Report bekommen und in Ethik landen.
        Ausserdem sind ja die Riesen-Events die Rechenschaft – Publics werden mit Statistiken überwältigt – aber der Beweis dafür bleibt aus. Eine Grafik malen kann jeder…..:-)

        Antwort
    • The Believer

       /  26/02/2011

      JA, der Tom…

      Tommy Cruise hat sicher Einiges an die Kirche überwiesen. Das stimmt. Allerdings ist er nicht derjenige, der das meiste gespendet hat.

      Aber ich habe noch nichts davon gehört, dass der Familienvater mit seinen Angehörigen, der weit über $ 20 Millionen gespendet hat eine Party bekommen hat.

      Natürlich, der brave Tom steht in der Öffentlichkeit und ist medienwirksam.

      Aber das zeigt doch nur eines: Hier wird mit zweierlei Maß gemessen. Der „normal-unsterbliche“ Thetan bekommt eine nette Anstecknadel und ein „lousy T-Shirt“ (humorvolles Zitat eines Freedommedail-Winners), und Tommy Cruise bekommt ’ne Party, ein paar Renovierungen und wird nicht wahrscheinlich auch nicht verprügelt.

      (Vielleicht waren das Schutzgelder, die Tommy gezahlt hat…. ROFL)

      Bist du eigentlich David Zwergowitsch …sorry… Tippfehler… Miscavige schon mal persönlich begegnet? Ich meine, bist du ihm gegenüber gestanden? Hast du ihm die Hand geschüttelt? Hast du seine Tonstufe aus DIREKTER Nähe einschätzen können?

      Wie auch immer. Jedenfalls war das mal wieder ein witziger Kommentar, den du ab gegeben hast.

      Vielen Dank, dass du mir die Möglichkeit gegeben hast, mich ebenfalls mitzuteilen.

      Möge Weisheit Euer Wegbegleiter Sein,
      The Believer

      Antwort
      • Rita Wagner

         /  27/02/2011

        The Believer – ich hatte die Ehre des Handschlags und des Gegenübers 1995 auf FLAG, doch Snowithe denke ich nicht – es sei denn er erzählt uns nicht alles;-)

        Antwort
  2. Snowhite

     /  12/01/2011

    Ist dir schon mal der Gedanke gekommen, dass es Sea Org Mitarbeitern SPASS machen könnte, an solch schönen Dingen zu arbeiten, an einem Produkt, auf das sie stolz sein können? Warum denkst du, Leuten, die viel Geld haben, sollte man nichts geben, auch, wenn sie es verdienen? Diese Einstellung mochte ich schon als Kind nicht! Das kann uns doch egal sein, wie viel jemand besitzt, da ist doch völlig nebensächlich, in Anbetracht einer gegenwärtigen Leistung, oder?

    In die Finanzen der Kirche haben wir uns nicht einzumischen, das ist nicht unser Hut, Aufgabe, Bier! Falls irgend etwas illegales geschieht, sollen sich doch die Behörden darum kümmern. Was mischst du dich da ein?

    Ich weiß nicht, wie viel die Kirchenleitung einnimmt, sie besteht ja aus vielen Personen, oder denkst du, der Vorsitzende macht alles allein? Das Gehalt eines guten Managers wäre, in meinen Augen aber das Minimum. Sollte David Miscavige tatsächlich nur 50. – Dollar wöchentlich beziehen, dann werde ich nicht eher ruhen, bis sich diese Summe mindestens verhundertfacht hat, und das wäre noch kein angemessener Austausch, für seine Leistungen. Ohne ihn gäbe es die Scientology Kirche nicht mehr.

    Das Basics Projekt ist hervorragend! Es gibt immer mehr Scientologen, die alles wissen! Die Materialien sind sehr interessant, praktisch anwendbar, und es ist ein Privileg, sie zu haben, und sie zu studieren. Mir machen sie jedenfalls Freude, wenn du sie nicht magst, oder gar nicht besitzt, dein Bier!

    Wo sollen wir denn Ausbildung und Auditing liefern, hm? Wir haben ja gar nicht den Platz dazu! Wenn es uns gelingen sollte, die Unterdrückung, und die Falschinformationen über die Scientology Kirche zu überwinden, und die Menschen kämen, um sich als Auditoren ausbilden zu lassen, dann wäre das gar nicht möglich! Dazu braucht es eine Organisation, mit allen besetzten Posten, Akademien und Auditingzimmern, kurz: Eine Ideale Org! Nehmen wir an, es werden trotz allem sehr viele Auditoren ausgebildet, was machen die, ohne PCs und ohne Räume zum arbeiten? Was nützt es, das Flag Mekkca zu eröffnen, wenn es leer bleibt? Es gibt Dinge, die müssen zuvor erledigt werden! Deswegen sage ich ja, Auditing ist keine Aktivität zwischen zwei Menschen. Der Auditor und der PC sind nur ein Aspekt des ganzen Systems. Es erfordert dutzende von Menschen, um Auditing zu liefern! Das begreift ihr Independents aber nicht. Oder doch, ihr begreift es, es ist euch aber egal. Nun, mir ist ebenfalls egal, was aus euch wird. Also noch einmal: Bei OT VIII geht es los! Wie geht ihr denn ab dieser Stufe weiter vor? Mmh? Die Unterlagen für OT IX und OT X sind sicherer verwahrt als das Gold von Fort Knox! Da kommt ihr nicht heran, weder in diesem Leben, noch im nächsten, falls es ein nächstes für euch gibt. Was ihr hier und heute tut, wird für ewig am E -Meter anzeigen, und jede Scientology Kirche wird euch sofort die Türe weisen! Das Spiel ist aus, glaubt`s mir.

    Antwort
    • Han Solo

       /  13/01/2011

      Snowhite,
      Du schreibst : „Wenn es uns gelingen sollte, die Unterdrückung, und die Falschinformationen über die Scientology Kirche zu überwinden“.

      Die meisten Falschinformationen kommt von der Kirche selbst – von der Presseabteilung ( Teil von OSA ). Oder sollte ich sagen : Propaganda-Abteilung ?

      Weder die eigenen Mitgliederzahlen, noch die Infiltrationen /Sabotageakte / Psychoterror von OSA, noch die Abänderungen von LRH’s Tech werden wahrheitsgemäss angegeben.

      Jetzt was zum lachen : „Die Unterlagen für OT IX und OT X sind sicherer verwahrt als das Gold von Fort Knox!“ Das weisst Du, Snowhite, natürlich ganz genau, ha ha ha !

      Fakt ist : Ob und wann diese Stufen heraus kommen, weiss kein Mensch. Und wie sehr sie LRH’s Entwurf entsprechen, weiss auch keiner. Augenzeugen berichten, sie hätten Miscavige mehrfach sagen gehört, er wisse nicht, wie er die Notizen von LRH in lieferbare Stufen umsetzen könne.

      Bereits OT VIII wurde im Laufe der Jahre in 4 verschiedenen Versionen geliefert – laut der Aussage von OT VIII Absolventen verschiedener Jahre, die ihre Erfahrungen verglichen haben.

      Antwort
    • In die Finanzen der Kirche haben wir uns nicht einzumischen ? Ach es ist egal, was die mit meinen Geldern machen ? Die Behörden , aha. Naja, wer weiß, in Amerika wird das irgendwann auch zur Steuerbehörde durchsickern, dass steuerbefreite Einnahmen veruntreut werden. Eine Organisation darf nicht mit denen ihnen anvertrauten , für bestimmte Zwecke gedachten Geldern machen was sie will. Vielleicht sollte man diesen Blog umbenennen in Scientologyleaks 😉

      Du hast doch kürzlich erzählt von Sein /Tun/Haben. Wieso muß man in Bezug auf Auditing und Training plötzlich Haben / Tun / Sein ?
      LRH hat sogar in einem leeren Zimmer auf dem Boden sitzend auditiert – weiß ich von einem Oldtimer, den ich mal auf dem Schiff getroffen hatte.
      Es erfordert nicht dutzende von Menschen um Auditing zu liefern . Es erfordert einen Auditor und einen PC.
      Deine Missverständnisse sind himmelschreiend oder du stellst dich absichtlich so doof.

      Antwort
      • OldBook1

         /  13/01/2011

        Ach wie schön Annegreth, jetzt sprichst Du mir aus dem Herzen!!

        Antwort
    • und apropo´s Spass an der Arbeit als Sea Org Mitglied . Das wird noch gesondert behandelt in einem anderen Artikel

      Antwort
  3. Han Solo

     /  13/01/2011

    Zunächst einmal : LRH kam ohne die IAS aus. Und hat von 1950 bis 1960 Scientology in 4 Kontinenten verbreitet.

    Mitte der 90er wurde mir klar, dass die IAS völlig den Kontakt zur Wirklichkeit verloren hatte. Die IAS sagte, sie werde innerhalb eines Jahres die Psychiatrie abschaffen – und das weltweit !

    Natürlich sollten alle nochmal ordentlich spenden …

    Antwort
    • OldBook1

       /  13/01/2011

      Han Solo, ja genau! 1990 faßte die IAS in Deutschland so richtig Fuß – waren wir da nicht „Feuer und Flamme“??!! Eine sehr gute PR-Maschine! Da waren die IAS-Events noch in den Orgs! Als ich aus Amerika zurück war, erlebte ich einen IAS-Event in einem Frankfurter Messehotel – gigantisch! abgehoben! Das hatte mit der Wirklichkeit nicht mehr viel zu tun. Die PR-Maschine war ab da nicht mehr zu übersehen!!!

      Antwort
      • Ich kam 89 zur IAS . Als relativ neuer Scientologe habe ich das damals nicht erkannt. Der Button war 10000 Lifetime Mitglieder , damit Scientology anerkannt wird oder so was ähnliches . Das wollt ich natürlich unterstützen. Irgendwann war es dann was anderes , was wichtiger war zu unterstützen und so ging es die Jahre dahin. Ein Zyklus wurde nie wirklich beendet . Anhand dieser Vorgehensweise kann man – im Rückblick gesehen – einfach erkennen, dass das alles nur Manipulation war um an Geld zu kommen.
        Diese Manipulation ging wohlgemerkt nicht von den Staffs aus , sondern kam von der Spitze . Bei Staffs und Publics waren in den meisten Fällen die Absicht etwas gutes und sinnvolles zu unterstützen im Vordergrund. Es gab natürlich auch jene, die bestrebt waren ihren Pin am Revers zu tragen und Status im Vordergund stand.

        Antwort
      • OldBook1

         /  13/01/2011

        Natürlich ging das niht vom Staff aus, der war nur fein-säuberlich infiltriert um für die IAS Geld einzunehmen!!! Nicht ahnend, dass sie sich damit selbst das „Wasser abgruben“! Es war immer – …“das wichtigste überhaupt – sofort, schnell, bis Donnerstag 14:00 h“… sonst geht die Welt unter – das ist heute sicher auch noch so! Übrigens gibt es das Geburtstagsspiel noch ..?

        Antwort
      • Han Solo

         /  14/01/2011

        10000 Mitglieder wären für die Körperschaft öffentlichen Rechts erforderlich gewesen. Aber woher nehmen, wenn nicht stehlen ?

        Zwar wurde viele Jahre lang von der Kirche behauptet, Scientology habe 30000 Mitglieder. Aber das waren wohl nur Behauptungen.

        Die Zeugen Jehovas haben das mit Leichtigkeit geschafft.

        Antwort
        • Wenn es in Deutschland 5000 aktive Mitglieder gibt, dann könnten die Orgs schon froh sein , aber ich schätze es sind eine ganze Menge weniger. Und es sind die gleichen wie vor Jahren. Wenn für eine neue Person zwei rausgehen, wann ist es soweit, dass es nur noch Staffs gibt? Müssen die dann die Quoten erfüllen? Na ja , war ja nur eine Theorie.

          Antwort
      • Han Solo

         /  15/01/2011

        In den 90ern war ich naiv genug, der IAS helfen zu wollen. Ich wollte aktiv beitragen, dass die 10000 IAS-Mitglieder erreicht werden. Da es ja nach Kirchen-Darstellung 30000 Scientologen gab, hätten die 10000 IAS-Members ja leicht erreicht werden müssen.

        Ein eingeweihter IAS-Mensch gab mir dann hinter vorgehaltener Hand zu verstehen : „es gibt in Wirklichkeit nur 6500 Scientologen in D-Land, aber das muss unter uns bleiben…“

        Ihr könnt Euch meine Verblüffung vorstellen …

        Das war damals, Mitte der 90er. Wieviele sind’s heute ? 5000 ? 4000 ? noch weniger ?

        Antwort
        • Nun, das kann man sich leicht ausrechnen, wenn man sich die Orgs anschaut und wieviele studieren gehen. Wenn die Orgs leer sind, kann es nicht mehr viele aktiven Scientologen geben. Damals bin ich voll dafür gegangen, für die 10 000.
          Ha, das verschärfteste war, fällt mir wieder ein – als ich in 2009 in England war, wurde nach einem Event für die Idle Orgs gesammelt. Aber das war ja nicht gleich offensichtlich. Da kamen erst mal die Spendensammler als Piraten verkleidet und machten Jokes ( in Hamburg sprangen die Indianer rum) . War ja ganz lustig und zur Unterstützung der Gruppe bin ich nicht gleich gegangen. Irgendwann wurde es mir zu lang und ich wollte keine zeit mehr damit vertrödeln und bin Richtung Ausgang. Steht doch tatsächlich ein Staff an der Tür und will mich nicht rauslassen. Uups, da bin ich aber böse geworden und ich hab ihr erklärt , dass mich niemand hier hält !!. Oh sie wollte meinen Namen wissen ( auch eine indirekte Drohung für Ethik), hab ihn ihr gesagt. Und dann bin ich weg. Na ja, die hatten es noch nie leicht mit mir 🙂

          Antwort
  4. Snowhite

     /  13/01/2011

    Arrogantes Auftreten bei TV-Moderator Matt Lauer? Der Kerl hatte keine Ahnung von der Geschichte, und den verbrecherischen Machenschaften der Psychiatrie, und Cruise hat ihm das gesagt. Hast du mal das Video „Tod statt Hilfe“ gesehen?

    Mit Brooke Shields hat er sich wieder vertragen. Cruise hatte es nur gewagt, sie darauf hinzuweisen, dass Pschopharmaka gesundheitsschädlich und gefährlich sind. Schlimm, diese Tat, was?

    Als Cruise bei Oprah auf dem Sofa herum sprang, habe ich es gemocht. Der Mann war total verliebt, glücklich über beide Ohren, und in diesem Überschwang ist er eben spontan auf die Couch gehüpft! Nur ein Verbrecher kann darin etwas verrücktes erkennen, anstatt zu lachen, und sich einfach mit ihm zu freuen! Was gibt es schöneres, als verliebt zu sein, und das Bedürfnis zu haben, es der ganzen Welt zu erzählen?! Was sind denn das für Kritikpunkte?

    Das Cruise-Video, in dem er uns Scientologen spricht fand ich auch gut. Ich denke genau so, er sprach mir aus der Seele. Im Gegensatz zu euch, denn was ihr so von euch gebt, verabscheue ich zutiefst.

    Was Anonymous angeht, so sind sie gar nicht mehr so anonym, und die beiden Rädelsführer schmoren inzwischen im Knast! Wann hast du zuletzt denn was neues von denen gehört, hm? ;))

    Und Flash Mobs kann jedes Kind erzeugen! Sehr witzig, sowas!

    Antwort
    • Kritikpunkte? Egal wie man das auch nennt – wenn TC auf das Sofa springt so war das mal wieder eine PR -Geschichte. Sieht ein Blinder mit Krückstock. Und das haben die Fernsehzuschauer auch wahrgenommen. Da TC aber auch eine Marionette ist von DM ist es nicht weiter verwunderlich .
      Und das Interview mit Matt Lauer – “ You don´t know what Psychiatrie is – I do “ Ich habs mir angeschaut . Er konnte eine simple Frage nicht beantworten – bzw. wollte nicht . Und ist das dann umgangen mit Angriff.
      In beiden Interview kam er nicht echt , sondern nur aufgesetzt rüber. Meinst du die Allgemeinheit merkt das nicht ? Vielleicht fallen einige darauf rein – aber längst nicht alle – dass du dich da mal nicht täuschst.

      Antwort
      • Han Solo

         /  13/01/2011

        Annegreth hat es auf den Punkt gebracht: das Verhalten von Cruise war unechte, aufgesetzte PR.

        Die 2 Hacker waren keine Rädelsführer von Anonymous. So etwas gibt’s da nämlich nicht – die haben keine vertikale Struktur. Die Kirchen-Propaganda zu Anonymous war so weit von der ( wirklich einfachen ) Wirklichkeit entfernt, dass es schon fast weh tat.

        Antwort
      • Snowhite

         /  13/01/2011

        Cruise kam VÖLLIG glaubwürdig rüber, er sprach aus den Tiefen seiner Überzeugungen heraus!

        Antwort
      • Snowhite , das ist der Sinn und Zweck der Übung. Jemanden glauben zu machen, dass es echt sei.

        Antwort
  5. Wölfchen

     /  13/01/2011

    Liebe Diskutanten, ich verstehe nicht so recht, was hier abgeht. Eure dunkle Freundin mit dem Namen einer unschuldigen Katze hat Euren Blog gekapert um Kommentare zu verbreiten, die auf keinem normalen Blog wie von einer Zeitung zum Beispiel geduldet werden. Da werden Beleidigungen, Abwertungen nicht veröffentlicht, um die Leser nicht zu belästigen und auch, um sich nicht selbst durch die Veröffentlichung strafbar zu machen.
    Vielleicht sollte mal einer SOS anwenden. Nach dem was ich bisher gelesen habe, kann sie keine Scientologin sein. Sie erlaubt sich nur einen Scherz, um Leute gegeneinander aufzuhetzen und ihr scheint darauf hereinzufallen.
    Ich habe nichts dagegen, wenn Leute Meinungen haben und diese äußern. Aber wenn jemand durch zwielichtige Impulse dazu getrieben wird, beleidigend und unsachlich zu sein, es nicht schafft sachliche Fragen zu beantworten können oder dies absichtlich vermeidet, und persönliche Angriffe in verallgemeinerter Form vorbringt, dann qualifiziert er oder sie nicht für diesen Blog.
    Ich denke, erst wenn sie das schafft, sich sachlich zu Themen zu äußern, Fragen zu beantworten und vernünftig zu kommunizieren, sollten ihre Kommentare wieder veröffentlicht werden.
    Das ist meine Meinung.

    Antwort
    • OldBook1

       /  13/01/2011

      Hallo Wölfchen! Da schließe ich mich an!
      Schön, Dich kennen zu lernen! So hat diese ganze Schlammschlacht doch noch etwas Gutes – neue Besucher!! Liebe Grüße

      Antwort
    • Hi Wölfchen, grüß dich.
      Ich geb dir recht und muß den Rotstift mehr walten lassen. Vielleicht schafft SW es ja vernünftig zu kommunizieren.

      Antwort
  6. Snowhite

     /  13/01/2011

    Ich zitiere dich, Anne:
    „Snowhite , das ist der Sinn und Zweck der Übung. Jemanden glauben zu machen, dass es echt sei.“

    Also, ich hätte genau so gesprochen wie Tom Cruise, und das habe ich auch oft, und bei mir ist es echt. Bei Cruise ebenfalls, das merkt man doch! Gut oder schlecht, ich halte die Psychiatrie, und ihre Verkettung mit der Pharmaindustrie, und viele ihrer Produkte, wirklich und ehrlich für ein Grundübel dieser Welt. Ich habe aber nichts gegen notwendige Medikamente!

    Antwort
    • Ok , will dir nicht dagegen sprechen, dass es für dich echt aussah.
      Aber wollen wir doch zurückkommen zu obigem Thema, nämlich , wie DM dazu kommt Spendengelder , die von Publics in gutem Glauben gespendet wurden, für seine persönlichen Hobbyhorses zu veruntreuen.

      Antwort
  7. OldBook1

     /  13/01/2011

    Liebe Anne, dazu müßte SW die Def. von vernünftig und die Def. von Komunikation kennen. Bisher sind nur Beweise fürs Gegenteil vorhanden.

    Antwort
  8. Snowhite

     /  13/01/2011

    Anne, ich bin kein amerikanischer Finanzbeamter, was weiß ich, wie das gehandhabt wird. Aber es war eine öffentliche Party, jeder weiß davon, warum sollte irgend etwas illegales damit verbunden sein? Ich schätze, die Kosten für diese Party belaufen sich auf einen winzigen Bruchteil dessen, was Tom Cruise der Kirche spendet. Er hat sie praktisch selbst bezahlt. Die Bezahlung von David Miscavige muss angemessen sein, falls nicht, werde ich persönlich dafür sorgen, dass es das wird. Ich bin ja der Meinung, alle Scientologen sollten einen Geldtopf gründen, in den alle Menschen weltweit, die dem COB dankbar sind, für das was er tut, Gelder einzahlen können, und zwar zu seiner privaten Verfügung! Und David Miscavige würde das mit Sicherheit ablehnen! Diesen Mann kann man nur genau so beschenken, wie man LRH nur beschenken konnte: Durch Expansion der Scientology Kirche! Persönlicher Reichtum bedeutet diesen Männern nichts! Kritisiert werden sie nur von Leuten, denen Geld als solches sehr wichtig ist, und die sich nicht vorstellen können, dass es Menschen gibt, denen das völlig egal ist. Warum sollte also ein Mensch, dem Geld egal ist, welches veruntreuen? Mit dem Geld für die Party hat er sich ja gar nicht persönlich bereichert. In Deutschland würde das vermutlich als „Werbungskosten“ „Bewirtungskosten“ oder „Spesen“ abgesetzt werden können. In jedem Fall empfinde ich es als kleinlich und unfair, deswegen so einen Aufstand zu machen. So, erschöpfender kann ich nun wirklich nicht mehr antworten!

    Antwort
    • Wölfchen

       /  14/01/2011

      Dunkle Freundin mit dem Katzennamen, ein paar Freunde und ich haben sich gerade den Gaudi gemacht die Statistiken deines letzten Kommentars zu listen und du erhältst unser Kompliment für dieses Meisterwerk der erfolgreich verbreiteten David-Miscavige-Verteidigungs-PR.
      Abgesehen von unbedeutenden Ungenauigkeiten, wie „Aber es war eine öffentliche Party“ (Die Freewinds ist bisher nicht für ÖFFENTLICHE Parties bekannt geworden, da sie ihrer Natur nach eher ungeeignet für ÖFFENTLICHE Parties scheint), haben wir uns entschieden dies dennoch als eine David-Miscavige-Verteidungs-PR-Linie zu werten. Genauso wie „jeder weiß davon,“ und „warum sollte irgend etwas illegales damit verbunden sein?“ Das sind dann schon drei erfolgreich verbreitete David-Miscavige-Verteidungs-PR-Linien.
      Bei dem nächsten Satz „Ich schätze, die Kosten für diese Party belaufen sich auf einen winzigen Bruchteil dessen, was Tom Cruise der Kirche spendet“ gab es gespaltene Meinungen. Ein Teil meinte, es sei eher als Rechtfertigung eines Overts zu deuten, aber ich kann dich beruhigen, sie wurden überstimmt und du bekammst einen weiteren Punkt für eine erfolgreich verbreitete David-Miscavige-Verteidungs-PR-Linie.
      Ebenso für „Er hat sie praktisch selbst bezahlt.“ – Punkt Nummer 5 für dich. Und „Die Bezahlung von David Miscavige muss angemessen sein“ Punkt Nummer 6 für eine weitere erfolgreich verbreitete David-Miscavige-Verteidungs-PR-Linie. (Hut ab!)
      Der nächste Satz „Ich bin ja der Meinung, alle Scientologen sollten einen Geldtopf gründen, in den alle Menschen weltweit, die dem COB dankbar sind, für das was er tut, Gelder einzahlen können, und zwar zu seiner privaten Verfügung!“ bekommt auch zwei Sonderpunkte. Einen für Kreativität (die Idee mit dem Topf) und einen weiteren für Originalität, weil sich David Miscavige bekanntlich nichts aus Reichtum macht (Wie weiter unten bei dir nachzulesen ist.) Da wird ihn ein Topf mit Geld zu seiner privaten Verfügung bestimmt besonders erfreuen.
      „Und David Miscavige würde das mit Sicherheit ablehnen!“ Punkt Nummer 9 für eine erfolgreich verbreitete David-Miscavige-Verteidungs-PR-Linie.
      Punkt Nummer 10 gibt es für „Diesen Mann kann man nur genau so beschenken, wie man LRH nur beschenken konnte: Durch Expansion der Scientology Kirche!“ Die Gleichsetzung mit LRH ist besonders gut gelungen und geht einem richtig an das Herz, gab aber keinen Extra-Punkt. (Leider!)
      „Persönlicher Reichtum bedeutet diesen Männern nichts!“ Das war einfach köstlich. Danke für diesen Satz! Bei mir war auch die erste Million die schwerste. (Punkt Nummer 11)
      „Kritisiert werden sie nur von Leuten, denen Geld als solches sehr wichtig ist, und die sich nicht vorstellen können, dass es Menschen gibt, denen das völlig egal ist. Warum sollte also ein Mensch, dem Geld egal ist, welches veruntreuen?“ (David-Miscavige-Verteidungs-PR-Linie Nummer 11 1/2. Wir konnten uns hier auf keinen ganzen Punkt einigen, weil ein schlechtes Verhältnis zu Besitz eine der Antisozialen Eigenschaften ist. Einer meinte sogar du hättest diesen Punkt besser weggelassen, weil das nach hinten losgehen könnte.)
      „Mit dem Geld für die Party hat er sich ja gar nicht persönlich bereichert. In Deutschland würde das vermutlich als „Werbungskosten“ „Bewirtungskosten“ oder „Spesen“ abgesetzt werden können.“ Wunderschöne Rechtfertigung. (Dafür gab es einen weiteren David-Miscavige-Verteidungs-PR-Linien-Punkt.)
      Deine eigene Meinung wurde nicht bewertet. „In jedem Fall empfinde ich es als kleinlich und unfair, deswegen so einen Aufstand zu machen.“ (Gab aber auch keinen Punkt.)
      „So, erschöpfender kann ich nun wirklich nicht mehr antworten!“ Treffender kann man es nicht sagen. (Das war wirklich der Höhepunkt dieses Kommentars. Praktisch unschlagbar!)
      Wir haben so gelacht! Bitte schreibe bald wieder solch ein Meisterwerk. Es gibt schon Wetten auf die Punktzahlen, welche Anzahl von David-Miscavige-Verteidungs-PR-Linien du hinein bekommen wirst.
      Wölfchen und seine Freunde

      Statistik: 12 1/2 erfolgreich verbreitete David-Miscavige-Verteidigungs-PR-Linien in diesem Kommentar.
      Und einen zusätzlichen Sonderpunkt für die Idee mit dem Geldtopf.

      Antwort
      • Han Solo

         /  14/01/2011

        Und 100 ich-roll-mich-ab-Punkte für diese laser-präzise Analyse 🙂

        Antwort
      • OldBook1

         /  14/01/2011

        Cool Wölfchen und Freunde – ich leg nochmal 100 Punkte für „Hab-mich-schon-lange-nicht-mehr-so-gut-amüsiert“ dazu!

        Antwort
      • mein Nachbar über mir ist aus dem Bett gefallen heute nacht, weil ich über Deinen Kommentar so laut gelacht habe .
        Und noch mal 100 Punkte für Snowhite und ein Kasten Bier für Wölfchen und seine Freunde 😉 😉 😉

        Antwort
  9. Obiges Video wurde natürlich nicht publiziert unter den Gemeindemitgliedern.

    Antwort
  10. Snowhite

     /  14/01/2011

    Hey, Leute, macht mal halblang, das sollten doch keine „laserpräzisen Analysen“ sein. So etwas überlasse ich David Miscavige! (Und NOCH ein Punkt für Snowhite, yeah!) Ich stellte nie einen höheren Anspruch an meine Beiträge, als eine simple Meinungsäußerung. So stellen sich mir die Dinge eben dar. Wir haben doch bereits festgestellt, dass ihr eine völlig andere Realität habt. Aber sie wird vom Kirchenmanagment vermutlich nicht gern gesehen. Jemand hier hat mir letztens vorgeworfen, ich würde mir vom COB sagen lassen, wie ich leben soll. So etwas würde der nie tun, das ist auch nicht sein Hut. Scientologen lassen sich von niemandem etwas vorschreiben. Aber wenn ihr auf das Org Board guckt, dann seht ihr an der Spitze ein Terminal. EINES. Nicht eine Gruppe! LRH hat das mit Bedacht so festgelegt. Das hat doch mit Personenkult nichts zu tun. Habt ihr schon mal den Satz gehört: „Absolute Freiheit erfordert absolute Disziplin“? Er stammt von L. Ron Hubbard. Die Independents hingegen sind der undisziplinierteste Haufen, den ich je erlebt habe. Das wird so nichts! Scientologen müssen zusammenhalten! Nicht, dass ich euch für welche halten würde, solange ihr die Command Intention weiter missachtet, was uns aber nur dann schwächen würde, wenn ihr noch dabei wärt, was ihr aber zum Glück nicht seid. Was ihr tut, ist eines Scientologen nicht würdig. Macht doch was ihr wollt, und werdet glücklich damit!

    Antwort
    • Hier kriegst du noch mal den Link, wie LRH sich die Führung vorgestellt hat. Gibs zu , du hast es dir nicht angeschaut .
      http://www.savescientology.com/ . Das ist , was LRH geplant hatte , wie es mit der Organisation weitergehen soll.
      Da ist von einem Einzigen an der Spitze nicht die Rede.

      Und hier hab ich dir kopiert, was die Absichten von LRH bezüglich der Führung der Scientology Organisationen im Sinn hatte:

      Prior to his death, LRH did an extensive hat turnover1 that included a corporate sort-out of Scientology organizations and an estate plan2 in which he transferred his rights in Scientology trademarks and Advanced Technology to the new corporations. What he created were three controlling corporations: Church of Spiritual Technology (CST), Religious Technology Center (RTC), and Church of Scientology International (CSI) with separation of powers and multiple cross checks and balances.
      The most important document of all was personally signed by LRH, namely, a trust3 in which LRH transferred, upon his death, the great bulk of his assets to CST for the “benefit of the religion of Scientology.”4 The trademark and Advanced materials of Scientology were transferred in separate documents to RTC, which, in turn, licensed (i.e., gave permission to use) CSI and related Scientology organizations.

      Antwort
    • Das machen wir auch. Vor allem lasse ich mir nicht mehr sagen wann ich welches Geld ausgeben soll um Materialen zu kaufen. *soviel zum Thema Einmischung

      Antwort
  11. Han Solo

     /  15/01/2011

    Du hast vergessen, „hipp hipp hurrah“ zu rufen !

    Antwort
  12. Snowhite

     /  15/01/2011

    Natürlich habe ich mir das angeschaut. Ich wiederhole: Hier passiert das gleiche, wie mit der Bibel: Jeder pickt sich das heraus, was er gerade braucht, um seine Ansicht zu untermauern. Ich halte L. Ron Hubbard für einen genialen Menschen. Und ebenso genial hat er dafür gesorgt, dass der richtige Mann am richtigen Platz ankommt. Hat er das durch Ernennung getan? Durch Beförderung? Durch Rekrutierung? Nein, nichts von alledem. LRH hat immer gesagt, die Macht, die von einem Wesen ausgeht, ist nicht abhängig von dem Posten, den man ihm zuweist. Ein Mensch hat Macht, oder er hat sie eben nicht. Auch hat er uns beigebracht, Verantwortung zu übernehmen, und selber zu entscheiden. Ich bin sicher, wenn jemand zu ihm gesagt hätte: „Sir, diese Angelegenheit ist zu wichtig, ich kann das nicht allein entscheiden! Wenn ich falsch entscheide, gibt es eine Katastrophe!“ Dann hätte er vermutlich geantwortet: „Richtig. Entscheiden muß du trotzdem.“ Meiner MEINUNG nach, hat er Pat und Annie Broeker, die praktisch seine Hausverwalter gewesen sind, nur deswegen zu „loyalen Offizieren“ ernannt, weil er genau wußte, das David Miscavige diese beiden sofort mit Haut und Haaren auffressen würde, um die Kirche dann selbst zu leiten. Warum denke ich also, dass David Miscavige der richtige Mann dafür ist, die Scientology Kirche zu leiten? Eben deswegen, weil er genau das tut, er hält seine Position! Das ist ein Zeichen von OT Power, die Fähigkeit, seine Position im Raum zu halten! Weil er es geschafft hat. Er ist also richtig auf dieser Position, WEIL er auf dieser Position ist! Andere sind dazu eben nicht fähig gewesen! LRH mag nichts darüber gesagt, und nichts darüber niedergeschrieben haben, aber er hat es so gewollt, dessen bin ich mir gewiss. Verlange also kein HCOB zu diesem Thema, das ist nur meine ganz persönliche Meinung. Ich habe sie mir praktisch aus den Fingern gesogen, nichts eiter. Das ist meine Realität.

    Antwort
    • Han Solo

       /  15/01/2011

      Ein interessanter Gedankengang.

      Allerdings könnte man das gleiche über Adolf Hitler sagen, der nach dem Elend der Weltwirtschaftskrise „seine Position hielt“.

      Oder Napoleon nach den Wirren der französischen Revolution.

      Dennoch haben beide – jeweils im Rahmen ihrer Möglichkeiten – halb Europa in Leid und Tod gestürzt.

      Antwort
      • Rita Wagner

         /  16/01/2011

        HanSolo, genau!! Das war auch mein erster Gedankengang, als ich den SW Kommentar las -…

        Antwort
      • „Meiner MEINUNG nach, hat er Pat und Annie Broeker, die praktisch seine Hausverwalter gewesen sind, nur deswegen zu „loyalen Offizieren“ ernannt, weil er genau wußte, das David Miscavige diese beiden sofort mit Haut und Haaren auffressen würde, um die Kirche dann selbst zu leiten.“

        Han Solo, solche Gedankengänge als interessant zu bezeichnen halte ich für leicht untertrieben 😉

        Antwort
      • Rita Wagner

         /  16/01/2011

        Ja, natürlich interessant, da es eine ganze Menge über denjenigen aussagt, der es sagt!

        Antwort
  13. Snowhite

     /  16/01/2011

    Ich meinte damit, eine Position der Macht muß man sich erkämpfen. Ich halte es für besser, jemand IST ein Leader, als das jemand diese Position nur zugewiesen bekommen hat, aber keiner ist. – Anne zensiert mich übrigens seit einigen Tagen. Es wäre doch viel zu langweilig hier, ohne einen Antagonisten, oder? Ihr würdet hier posten, und jeder würde dazu nur Ja und Amen sagen. (Gääääähn!)

    Antwort
    • Han Solo

       /  17/01/2011

      Snowhite,
      Anne hat sich mehrmals an die Grenze des Illegalen begeben, indem sie Dir gestattete, Beleidigungen und in mindestens einem Fall eine Verleumdung bzw. üble Nachrede zu veröffentlichen.

      Antwort
  14. Snowhite

     /  17/01/2011

    Mit Verlaub, was für den einen „Verleumdung“ ist, mag für andere eine „Tatsache“ sein. Ich würde niemals Dinge schreiben, die ich nicht selbst für wahr halte, und für die ich nicht, in aller Öffentlichkeit, und vor allen Gerichten dieser Welt, persönlich einstehen würde. Ich bin an Verleumdung nicht interessiert. Was ihr tut, ist schlimm genug, in meinen Augen, da bedarf es nicht einer Verleumdung, im Bemühen, euch schlecht da stehen zu lassen. Aber die Scientology Kirche hat Regeln, und an die muss man sich halten, wenn man ein Scientologe sein, oder bleiben möchte. Diese Regeln missachtet ihr aber, wollt euch aber gleichzeitig Scientologen nennen. Und das geht einfach nicht, und wenn ihr euch auf den Kopf stellt.

    Antwort
    • Han Solo

       /  17/01/2011

      Snowhite,
      Du hattest seinerzeit sinngemäss geschrieben „Rathbun zieht keine Withholds“ – obwohl er auf seiner Webseite glasklar berichtet, dass er es doch tut ( einschl. Details ).

      Was anderes als Verleumdung oder üble Nachrede soll ich denn in Deinen Worten sehen ???

      Antwort
    • Es geht noch sehr viel mehr. Nur ist es einfach in der Church von $ nicht vorstellbar.
      Wenn einer von Euch die Absicht hat auszusteigen, lasst mich wissen. Es wird confidential behandelt.
      Es ist jederzeit möglich und das wirkliche Leben fängt hier draussen erst an, auch wenn ihr euch das noch nicht vorstellen könnt.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: