Mehr zu Gehirnwäsche

Gehirnwäsche ist für einen Scientologen ein Unwort.  Es kann ja nicht sein, dass man einer Gehirnwäsche unterliegt , da man mit Scientology ja genau das Gegenteil bewirken soll, nämlich frei von Indoktrinationen zu werden, in dem man anfängt selbst zu schauen und zu denken. Deshalb stress ich das Wort nun ein wenig.

In folgendem Artikel ist  sehr gut beschrieben wie man leicht man umgepolt werden kann und auch wie wir  schon im täglichen Leben damit konfrontiert sind: Gehirnwäsche

Wie passt das nun aber dahingehend, dass man mit einer Technologie, die einen frei machen soll , gehirngewaschen wird.

Die Technologie funktioniert , dass man sogar unter den ungünstigsten Bedingungen wie in der heutigen Co$ , immer noch Benefit daraus ziehen kann.

Die Gehirnwäsche in der Co$ bezieht sich mehr darauf :  Nicht-Scientologen sind unter dem Niveau eines Scientologen (Abkapselung von der Umwelt ) ; Was ist Geld gegen die Ewigkeit ( Überschuldung ist ok ) ; Scientology ist die einzige Philosophy, die jemanden helfen kann ( verhindern, dass man sich andere Philosophien anschaut und für gut befinden könnte) ; LRH sagt dieses oder jenes ( wird genommen um die Richtigkeit der Aussage eines MA´s zum Public oder Vorgesetzten zu Untergebenen zu unterstreichen ) .

Dies sind die leichteren Fälle und reichen schon aus, dass sich ein Scientologe gedanklich eine Mauer baut gegen alles , was aus der nicht-scientologischen Umwelt kommt.   Er kann in Bezug auf die Umwelt nicht mehr seine eigenen Schlüsse ziehen , nur durch den Filter der negativen Propaganda schauen, die er in der Organisation hört.

Zeit, dass das aufhört !

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare

  1. Rita Wagner

     /  15/04/2011

    Lustiges Foto Anne und so passend!!

    Antwort
  2. Han Solo

     /  16/04/2011

    Den Begriff „Gehirnwäsche“ empfinde ich als nicht wirklich treffend, Anne.

    Ich sehe es so : irgendwann bekommt man als Mitglied die Idee, dass Scientology allem, was existiert, in jeder Hinsicht überlegen ist. Und damit entsagt man dann jeglicher Kritik, allen Vorbehalten sowie seinen eigenen Vorstellungen, die man hatte, als man mit Scn in Kontakt trat.

    Erschwerend kommt noch hinzu, dass man die Scn-Kirche mit der Scn-Philosophie gleichsetzt – wo doch teilweise erhebliche Widersprüche und Unterschiede bestehen.

    Man hat also schon SELBER Irrtümer begangen (siehe oben) – auch wenn man dazu von anderen gründlich und systematisch eingeladen wurde.

    Antwort
    • Han Solo, ja natürlich hat man die Irrtümer selbst begangen. Aus Unwissenheit und Gruppenzwang . Aber es gibt ja noch mehr dazu. Mir hat jmd erzählt, die mit dem Glaubensbekenntnis unterm Arm in die Org maschierte und auf einige Punkte pochte, dass sie dann kurz darauf in Ethik gesessen war. Da kann man von selber Irrtümer nicht mehr sprechen . Auf den OT Stufen, wenn man nicht konform geht, Sec Check, FPRD, Ethik etc.
      Ich hab hier einen interessanten Artikel gefunden, der das Thema Gehirnwäsche, wie es heutzutage benutzt wird , sehr gut rüberbringt.
      http://www.selutin.de/?page_id=166

      Aber egal wie man es nennt, man wird seines eigenen Denkens in irgendeiner Form beraubt.

      Antwort
      • Rita Wagner

         /  17/04/2011

        Seines eigenen Denkens wird man nur beraubt, wenn man dies zuläßt. Es gibt immer zwei Seiten und das ist ein echtes Glück, denn somit muß man nicht die ganze Welt ändern, sondern kann mit dem eigenen Gesichtspunkt anfangen.

        Antwort
    • Rita Wagner

       /  17/04/2011

      Bei: „… Man hat also schon SELBER Irrtümer begangen… “ beginngt der Kreislauf des „Erblindens“ und der damit einhergehenden Rechtfertigungen und das Annehmen der anderen Farbe!!!
      Das Positive daran ist die Ursächlichkeit. Hat man sich erst einmal getraut wieder einen Blick in den Spiegel zu wagen, hat man auch die Ursächlichkeit die eigene Farbe wieder anzunehmen und somit die Macht, die man so selbstverständlich anderen überlassen hat, wieder an sich zu nehmen – also das eigene Leben wieder in die eigenen Hände zu nehmen.

      Antwort
  3. „Gehirnwäsche“ ist keine Erfindung der moderen Sekten, gleich welcher Art.
    Die gefährlichste SEKTE der falschen Propheten,
    ist die römisch-katholische Kirche mit ihrem Papst an der Spitze und ihrem Klerus.
    Sie manipuliert und vergiftet die kleinen Kinder-von Kindauf an, und eine Lüge,die man von Kindauf an hört, „glaubt man im Leben eher als die Wahrheit/Jesus Christus,
    der vor der Herzenstür aller Menschen steht und bittet um Einlass. Offenbarung 3,20
    Nach Gottes-Gesetzgebung wie nach unserem BGH:
    „WER ohne eine Lizenz und Legitimation des lebendigen Gottes und seinem Christus,
    eine >gemietete oder geklaute PredigtvorlageReligionsfreiheit und MeinungsfreiheitEwigkeit< kann ich nichtmehr nach dem Staatsanwalt rufen.

    1."Denn wenn ein geistig Blinder/Religionsführer und Prediger, einen anderen Blinden
    leitet sagt Jesus Christus, so fallen sie beide in die Grube (der Verdammnis!
    2."Alle Pflanzen (und Theologen)/ Päpste, Bischöfe,Priester und Prediger,)
    die mein himmlischer Vater nicht pflanzte, die werden ausgereutet". Matth.15,13 an

    Antwort
    • Peter S. , sorry für die Verspätung, Dein Kommentar war in einem anderen Ordner eingegangen , als er sollte.
      Sehr interessant, dass sogar schon in der Bibel von falschen Lehrern gesprochen wird.
      Es ist wohl ein uraltes Problem, dass Menschen oft nicht ihrer innewohnenden Wahrheit folgen.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: