Was denkt das Internet über Scientology

2012 ging ja die Welt unter . Und für Scientology war es ein weiteres , noch schlimmeres Jahr, als die Jahre zuvor.
Ich überlegte, ob es einen Wendepunkt gab, nach dem es für die Organisation bergab ging. Nein, es gab aber einen stetigen Abstieg und der begann schon , als ich Scientology noch gar nicht kannte. 

Um in scientologeese zu sprechen:  die Gruppe, in Deutschland als Scientology Kirche bekannt, ist schon längst im Zustand Verwirrung angekommen mitsamt ihrem Oberhaupt.  Leider ist die Gruppe so verwirrt, dass sie nicht mitbekommen, dass sie eine internationale Witzfigur ist.

Hilflose Erklärungsversuche , wenn OSA in Deutschland , sprich Jürg Stettler , sich im Fernsehen Gegnern stellen muss.
Wobei der Jürg Stettler wesentlich mehr Mumm hat, als sein grosser Meister Miscavige, der so feige ist und sich nicht öffentlich zu den Vorwürfen äussert.

Ich glaube es gab keinen Monat im letzten Jahr , in dem Scientology nicht irgendwo in den USA in den Negativ – Schlagzeilen war. In den letzten 3 Jahren, in denen ich die Geschichte verfolge, gab es auch in Deutschland vermehrt Berichte darüber, was Aussteiger und Ex-Sea Org Mitglieder berichteten und somit eine weniger verzerrte Berichterstattung. Begonnen hatte die erneute Welle der Negativ-Berichte mit dem Truthrundown der St.Petersburg Times in 2009.
Auf Marty´s Blog treffen sich seit dieser Zeit viele Aussteiger und berichten über ihre Erlebnisse. In windeseile kursierten Berichte und Geschichten im Internet und machten die Runde um den Erdball.

2012 fing für Miscavige und sein Gefolge mit einem niederschmetternden Brief von Debbie Cook an und endete mit der Herausgabe eines Buches von Lawrenz Wright. Dieses Buch scheint so fürchterlich für die Kirche zu sein, dass sie ihm eine ganz neue Webseite gewidmet hat, um ihre „Richtigstellungen“ loszuwerden.

Wenn das mal nicht wieder ein Eigentor ist! Können doch diejenigen, die das Buch nicht gekauft haben, Passage für Passage nachlesen, was die doch so verbitterten Abtrünnigen – wie sie von der Kirche genannt werden – in den Interviews zu berichten hatten.

http://www.lawrencewrightgoingclear.com/wright/introduction.html#.URcF2mfNmm0

Eine interessante Webseite zeigt auf, was das Internet denkt. Man muss nur mal Scientology oder David Miscavige eingeben, Tom Cruise oder John Travolta.
http://whatdoestheinternetthink.net/

Während die Organisation sichtbar dem Niedergang geweiht ist, kann man sehen, wie sich diese verbitterten Abtrünnige ausserhalb organisieren, um ihre Philosophy zu praktizieren und viel Spass dabei haben.

Ich will damit sagen, dass selbst abgeschottete Scientologen dank der vielfältigen Berichterstattung nun wissen können,  was tatsächlich mit ihrer Kirche los ist und auch schnell herausfinden können, dass es ausserhalb der Organisation für sie weitergehen kann.

Es braucht einfach nur den letzten Schritt um es zu tun.  Den Schritt hinein ins wirkliche Leben.

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Han Solo

     /  09/03/2013

    Deine Analyse sagt es bereits indirekt : seit Jahren geht die Church den langsamen aber sicheren Weg der Selbstauflösung.

    Bitte schön, nur zu !

    Bedauerlich ist nur, daß viele Mitglieder der Church es derweil schwer haben – durch die rauher gewordene Atmosphäre, durch die immer unsinniger werdenden Propagandamärchen, und natürlich durch die immens gewachsene Habgier der Geldeintreiber.

    Antwort
    • Han Solo , das ist wie in einer zerrütteten Ehe oder in einer Firma, die ihre Mitarbeiter schlecht behandelt. Warum bleiben die Beteiligten? Weil es schwer ist sich selbst zuzugeben, daß man einen Fehler gemacht hat. Oder Angst hat, man könnte es ohne den Partner nicht schaffen. Oder Angst keinen neuen Arbeitsplatz zu bekommen. Lass es rauher werden – nur gut so . Das erhöht die Notwendigkeit etwas zu unternehmen 🙂

      Antwort
  2. Han Solo

     /  10/03/2013

    Da hast Du leider Recht, Annegreth.

    Der Aktive geht seinen eigenen Weg. Der Träge wird von den Kräften in seiner Umgebung in Bewegung gesetzt.

    Antwort
  3. BEKANNTMACHUNG UND EINLADUNG:

    Ein bischen stolz darauf, es endlich verbreiten zu dürfen, darf ich Euch ganz herzlich zur Eröffnung des neuen unabhängigen Trainings Zentrums „Die Lehre vom Wissen“
    im Namen von Klaus Weigel und Maria Schweizer einladen!

    Wo: das gebe ich gerne auf Anfrage per email bekannt!
    Wann: am 27.04.2013 um 16:00 h
    Wer: ausser Klaus Weigel und Maria Schweizer werde ich natürlich da sein und wir haben noch einen lieben internationalen Gast!

    Ich würde mich sehr freuen, jeden von Euch begrüssen zu dürfen!!
    Bitte lasst mich wissen, wen ich einplanen darf und wen ihr mitbringen möchtet!
    Annegreth du hast meine email 🙂 .
    🙂 🙂 🙂

    Antwort
  4. Schnoesel

     /  19/03/2013

    Jepp, hinein ins richtige Leben. 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: